Rote-Beete-Tarte-Tatin mit Ziegenkäse und Kräuter der Provence

Print Friendly, PDF & Email

Ach ist das lecker! Ich war hin und weg von dem Ergebnis und möchte es Euch wärmstens ans Herz legen es nachzukochen.

Es werden hier frische Rote Beete verwendet, nicht die vorgekochten vacumierten! Im Ayurveda ist es eigentlich nicht erlaubt Honig zu erhitzen, da seine Eigenschaften von Gut in Böse umkippen. Wer das beachten möchte, macht den Karamell einfach mit 3 EL Zucker. Das geht auch.

Im Rezept steht Ziegenfrischkäse. Ich habe Ziegenweichkäse verwendet, aber da kann man wählen, welchen man lieber mag.

Die Tarte kann einzeln, als Zwischengang, oder mit Salat gegessen werden.

Zutat Verarbeitung
auf 200° C vorheizen
450 g Rote Beete
2 EL Olivenöl
100 ml Wasser
2 EL Weißwein-Essig
2 TL Kräuter der Provence
Salz & Pfeffer
Die Rote Beete schälen und in 8 mm breite Scheiben schneiden. In dem Öl ein paar Minuten anbraten, dabei wenden.
Das Wasser, den Essig, die Kräuter der Provence hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
Einen Deckel auflegen und ca. 15 Minuten dünsten.
1 Tarte-Form 28 cm
50 g Butter
3 EL Honig
Die Butter in Flocken und den Honig in die Tarte-Form geben und für 5-10 Minuten im Ofen karamellisieren lassen.
Die Tarte-Form herausnehmen und den Ofen auf 180° C runterschalten.
1 Packung Quiche- oder Tarteteig (150 g)Die Rote Beete in der Form verteilen und den Tarte-Teig darüber legen, die Rändern nach unten drücken und etwas andrücken. Mit einer Gabel mehrfach einstechen. Für ca. 30 Minuten backen.
200 g Ziegenfrischkäse
1 TL Kräuter der Provence
2 EL Honig
Laut Original Rezept kommt die Tarte aus dem Ofen, wird 10 Minuten abgekühlt, gestürzt und dann mit dem Honig und den Kräutern bestreut. Ich habe kein weiteren Honig und keine Kräuter verwendet und finde es auch zuviel. Meine Kräuter der Provence sind recht hart, das würde mich dann stören.
Den Käse schneiden, bzw. mit dem Löffel auf die Tarte verteilen.

   
Portionen:4
Typ:Hauptspeise
kcal:508
Zeit:15 Minuten + 30 Minuten backen
Saison:Juli-November
Quellen:köstlich vegetarisch 06/2016
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.