Feurige Quesadillas mit Paprika-Bohnen-Creme und Guacamole

Print Friendly, PDF & Email

Manchmal darf es auch ein bißchen Comfort-Food sein! Ich habe fertige Tortillas verwendet, man könnte sie aber auch selber machen. Dann kann man auch bestimmen, ob es Maismehl pur, eine Mischung oder doch Weizenmehl sein soll. Der Teig ist einfach aber die richtige Konsistenz hinzubekommen ist mir noch nicht gelungen. Daher die fertigen aus dem Supermarkt. Darf auch mal sein!

Dafür habe ich meine eingelegte Paprika selber gemacht. Dazu die Paprika halbiert und entkernt auf einem Backblech mit Backpapier legen und im Ofen bei 220° C solange backen bis die Haut schwarze Blasen wirft. Abkühlen und die Haut abziehen. Dann mit etwas Olivenöl in einen Behälter geben. Ich glaube, man benötigt das doppelte an Gewicht in frischen Paprika.

Bitte Vorsicht beim Essen! Die Quesadillas sind ordentlich heiß!

Zutat Verarbeitung
1 Glas weiße Bohlen (240 g)
1 Glas eingelegte, gegrillte Paprika (200 g)
Die Bohnen spülen und mit der Paprika abtropfen.
1 Bund glatte Petersilie
2-3 EL Zitronensaft
50 g Walnüsse
1 TL Salz
0,5-1 TL Cayennepfeffer
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Ahornsirup
Die Zutaten mit den Bohnen und der Paprika in einen Behälter geben und zu einer Creme pürieren.
Den Ofen auf 180° C vorheizen.
150 g Manchego
8 Tortillas
Backpapier
Den Käse reiben, die Tortillas mit der Bohnen-Creme bestreichen und dem Käse bestreuen. Zusammenklappen und auf ein mit Backpapiere belegtes Blech legen.
Für 10-15 Minuten im Ofen backen.
2 Avocados
2 Knoblauchzehen
2 EL Zitronensaft
Salz & Pfeffer
Die Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleich herausholen. Mit dem Knoblauch, dem Zitronensaft pürieren und kräftig abschmecken.

   
Portionen:4
Typ:Hauptspeise
kcal:499
Zeit:35 Minuten
Saison:immer
Quellen:köstlich vegetarisch 3/2019
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert