Kougin amann mit Apfel-Buttermilch-Sorbet und Apfel-Kompott

Print Friendly, PDF & Email

Für alle die keinen Zucker mehr konsumieren wird dieses Rezept leider nichts sein 🙂

Ich habe den Kougin amann in der Bretagne gegessen und fand ihn sehr köstlich. Mit ein wenig Obst ist das schlechte Gewissen auch gleich etwas leichter.

Zutat Verarbeitung
250 g Mehl Type 550
160 g Wasser
4 g Salz
5 g frische Hefe
Zutaten zu einem Teig kneten. Dieser soll gut elastisch und nicht klebrig sein (ggf. Mehl hinzufügen). Zu einer Kugel formen und 60 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen.
Den Teig einmal in alle Richtungen leicht auseinander ziehen und die obere und untere Hälfte zur Mitte hin übereinander falten. Noch einmal mit der rechten und linken Hälfte wiederholen und wieder zur Kugel formen. 60 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen.
200 g gesalzene Butter (beurre demi-sel)
200 g Zucker
Den Teig ausrollen, die Butter mit Hilfe von Backpapier auf dem Teig flach ausrollen (nicht bis zum Rand), den Zucker auf der Butter verteilen und den Teig zusammenklappen. Die Ränder gut verschließen, den Teig der Länge nach ausrollen und die langen Seiten wieder übereinanderschlagen, nochmal wiederholen.
2 EL MilchDen Teig in quadratische Portionen aufteilen, die Ecken nach innen schlagen und in eine Muffin-Form geben. Mit etwas Milch bepinseln.
200° C35-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen
------------------------------------------------
100 g Zucker
60 ml Wasser
Auflösen und 5 Minuten köcheln lassen, abkühlen.
320 ml Buttermilch
50 ml Apfelsaft
0,5 Päckchen Vanillezucker
1 Becher Crème fraîche
Mit Zuckersirup verrühren und in die Eismaschine geben
------------------------------------------------
600 g Äpfel
100 g Apfelringe
Schale einer Bio - Orange
2 EL Orangenlikör
1 TL Fenchel-Samen
Unter Rühren aufkochen und 5-10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
   
Portionen:8
Typ:Nachspeise
kcal:Willst Du das wirklich wissen?
562/Portion
Zeit:60 min + 2 Std. ruhen + 40 min backen
Saison:August-November
Quelle:keine
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.