Restaurant Ah-Un

Print Friendly, PDF & Email

Ahhhhhh, heute möchte ich eine neue Rubrik anfangen: Ein Vegetarier auf Reisen!

In dieser Rubrik möchte ich Euch von kulinarischen Erlebnissen berichten. Besonderheiten, Leckers und kleine Anekdoten von Unterwegs.

Beginnen möchte ich mit einer sehr kurzen “Reise” nach Düsseldorf. Dort bin ich über ein neues Restaurant gestolpert, welches auf der Hansaallee direkt neben dem “Umaimon” liegt. Im “Umaimon” ist die Vegetarische Auswahl sehr begrenzt, aber die “Veggie Tantan Ramen” esse ich dort sehr gerne.

Vorab noch ein Hinweis zu Japanischen Restaurants: Diese fokussieren sich meist auf eine Spezialität: Soba- Nudeln (wunderbar im Soba-An), Ishiyaki = Steingrillgerichte, Ramen-Suppen, Sushi, Okonomiyaki = japanische Eierkuchen, ….

Das ist in etwas so, als ob ein Deutsches Restaurant sich auf Aufläufe, Knödel oder eine andere Spezialität konzentrieren würde.

Für einen Vegetarier ist daher ein japanisches Restaurant nicht gleich wie ein anderes und damit nicht einfach einzuschätzen, ob man einen genussvollen Abend hat, oder sich nur an die Getränke halten kann (was auch lustig sein kann). Das ist bei einem italienischen Restaurant deutlich einfacher.

Im “Ah-Un” wird hauptsächlich Fleisch gebraten, daher war ich sehr skeptisch was ich wohl finden werde. Zu meiner Überraschung gab es mehr Vegetarisches als erwartet. Wir haben folgendes gegessen: Pilze Ponzu (verschiedene Pilze in Zitronen-Sojasauce in einer kleinen Alu-Schüssel), Kisetsu no Yasai (Gemüse der Saison) und Bibim Udon Veggie (ähnlich dem koreanischen Bibimbap: dicke Udon-Nudeln, eingelegte Karotten, Sojasprossen, Kimchi und Spinat). Die Pilze und das Gemüse brät man selber auf dem im Tisch eingelassenen Grill. Das macht Spaß und man ist beschäftigt. Seltsamer Weise schmeckte das Gemüse auch richtig gut, obwohl es nur einfach gebraten ist. Man kann es auch zusätzlich in verschiedene Saucen dippen.

Das Ambiente ist angenehm, die Bedienung freundlich und hilfsbereit und nach einem leckeren warmen Sake war ich sehr zufrieden und satt!

Ich finde das “Ah-Un” ist ein angenehmes Restaurant, in dem ein Vegetarier und ein Karnivor zusammen gemütlich essen können und beide etwas davon haben.

 

Hier Links zu den erwähnten Restaurant, die ich sehr empfehlen kann:

  • Ah-Un – Yakiniku Restaurant = Gegrilltes Fleisch
  • Soba-An – die besten Soba-Nudeln außerhalb Japans!
  • Umaimon – Ramen-Suppen
  • Sakura – Japanisches Izakaya
  • Renya – Japanisches Izakaya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.