Deftiger Kartoffeltopf

Print Friendly, PDF & Email

Ich habe lange gezögert dieses Rezept in meinem Blog aufzunehmen, das Fotos von Suppen nicht super appetitlich aussehen. Aber an einem Foto soll es nicht scheitern, denn gerade zu dieser Jahreszeit ist die Suppe sehr lecker. Sie wärmt und liefert genug Stoff um meiner derzeitigen Lust Winterspeck anzufuttern genüge getan wird 🙂

Der Trick bei dieser Suppe ist es, die Kartoffeln richtig kräftig anzubraten, je brauner desto besser. Ich habe das Glück einen Holzofen in der Küche zu haben und wenn es passt, dann koche ich diese Suppe dort. Ein kleines Video ist davon auf Instagram zu sehen.

Zutat Verarbeitung
1,2 kg Kartoffeln, vorwiegend festkochend
130 g Zwiebeln
70 g rote Zwiebeln
Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfeln schneiden, Zwiebeln zu feinen würfeln schneiden.
4 EL Ghee oder ÖlAm besten ist ein Gusseiserner Topf geeignet. Darin die Kartoffeln kräftig anbraten.
Die Zwiebeln hinzufügen und für ein paar Minuten mitbraten lassen.
1,2 L Gemüsebrühe (Pfiffikus)
1 Knoblauchzehe
1 EL Oregano
2 kleine getrocknete Chilischoten
50 g Tomatenmark
Zu den Kartoffeln geben und bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen.
200 g braune ChampignonsDie Champignons in ca 1 cm dicke Stücke schneiden und zu der Suppe geben. Weitere 10 Minuten köcheln lassen.
Salz & Pfeffer
1 TL Rohrohrzucker
Mit den Gewürzen abschmecken.
   
Portionen:4-6
Typ:Suppe
kcal:368/Portion
Zeit: 60 Min.
Saison:Juni-Oktober
Quelle:köstlich vegetarisch 05/2010
Nährwerte:
Zutatenliste:

2 Kommentare

  • Marita

    Mag ja sein, dass Suppenfotos dir nicht so gut gefallen, Heike, aber es reizt doch sehr, die Kelle ganz tief hineinzutauchen! Und der Geschmack ist wirklich sehr rund und gut, besonders wenn der Tag feucht und kalt ist und du gekocht hast!! Herzlichen Dank dafür…heute nachgekocht und nur auf die Kälte verzichtet?

    • admin

      Wunderbar! Ich würde das auch so machen, obwohl die Kälte natürlich auch ein wenig zum Geschmack beiträgt.
      Die Linsensuppe kommt bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.