Silvester Menü 2018

Print Friendly, PDF & Email

Ich wünsche Euch allen ein Frohes Neues Jahr mit vielen leckeren Gaumenfreuden und ganz besonders wichtig: viel Gesundheit!

Dieses Jahr habe ich mir eine große Aufgabe gestellt und dabei hatte ich sogar viel Spaß. Auch wenn ich lange in der Küche gestanden habe, das Ergebnis hat sich gelohnt. Die meisten Rezepte lassen sich sehr gut vorbereiten und können ganz leicht ein paar Stunden ziehen. Dadurch werden sie eher besser als schlechter.

Bei uns gab es diesmal viele Rezepte, die ich schon im Blog veröffentlicht habe und 3 neue. Das war der Nudelsalat, den ich demnächst hier einstellen werde, die Auberginenröllchen und die Grünen Samosas mit Mango-Chutney. Leider haben mich die Samosas nicht überzeugt und daher werde ich das Rezept nicht im Blog aufnehmen. Schlecht waren sie nicht, aber leider nicht super gut.

Mir hat die Kombination aus den verschiedenen Salaten und der warmen Pfannkuchentorte gut gefallen. Die Rote Bete ist mein persönlicher Favorit. Das Rezept ist wirklich spitze!

Rote-Bete-Tatar mit Meerrettich-Pistazien-Creme & grünem Apfel
Caprese à la Heike
Fenchel-Mozzarella-Salat
Kohlrabi-Carpaccio mit Tomaten-Oliven-Tatar und Kürbiskernöl-Dressing
Nudelsalat mit Paprika, Champignons und Mandelmus-Dressing
Auberginenröllchen mit Walnusspesto
Gratinierte Pfannkuchentorte mit Gemüsefüllung
Grüne Samosas mit Anis-Mango-Chutney
Baguette
Tête de Moine

Vor unserer Silvester-Feier haben wir Gäste für ein mehrtägiges Gasshuku beherbergt. Das könnt Ihr hier sehen: Neujahrsschießen Kyudo in Waldniel

Wie versprochen, habe ich meinen Zubereitungsplan zu den Bildern hinzugefügt. Diesmal ist er etwas einfacher gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.