Auberginen-Röllchen

Print Friendly, PDF & Email

Ich habe mir mal wieder ein paar schöne Kochbücher gekauft und bin gerade in der Ausprobier-Phase. Bevor ich eins davon aber weiterempfehle, möchte ich mehrere Rezepte ausprobieren.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch „Vegetables Illustrated: An Inspiring Guide with 700+ Kitchen-Tested Recipes“ (link zu Amazon). Die Schwierigkeit bei diesem Buch ist, dass amerikanische Maßeinheiten genutzt werden. Cups, ounces, inches, pounds, etc. Ich verstehe nicht warum man trockene Massen mit einem Messbecher misst und nicht mit der Waage? Ich habe Cups in Form von Messlöffeln (1 – 0,5 – 0,3 und 0,25 cups), aber die Angabe „0,5 Cups gehakter Basilikum“ ist so ungenau wie eine „Handvoll“. Zum Glück handelt es sich hier um Kochen und nicht um Backen und es ist nicht wirklich wichtig ob es 50 Gramm mehr oder weniger sind. Ich habe mir die Angaben grob umgerechnet und dann nach meinem Bauchgefühl gearbeitet. Auch habe ich noch die Kartoffeln hinzugefügt, da mir ein wenig Biss gefehlt hat.

Die Auberginen-Röllchen sind ungemein lecker und man sollte sich nicht von den verschiedenen Schritten abschrecken lassen. Einfach die Sauce machen, in der Zeit rösten die Auberginenscheiben im Ofen, schnell noch die Füllung, nochmal in den Ofen – fertig! Wunderbar vorzubereiten, klasse als Hauptmahlzeit und auch als Zwischengang.

Zuerst hatte ich mich gesträubt die Aubergine zu schälen, aber ich finde das Ergebnis gut und passend.

Das Buch widmet sich auf mehreren Seiten einem Gemüse von Artischocken bis Zucchini in verschiedenen Zubereitungsarten. Dazu gibt es viele Rezepte.
Entdeckt habe ich das Buch über den Podcast The Splendid Table.

Zutat Verarbeitung
2 Kartoffeln, mehligIn etwas Salzwasser gar kochen. Leicht abkühlen lassen und pellen.
Ofen auf 190° C vorheizen.
2 Aubeginen (je 650 g)
Backpapier
Olivenöl
Salz
Die Auberginen schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein Backblech legen und die Scheiben von beiden Seiten mit Olivenöl einpinseln und mit Salz bestreuen. Für ca. 30-35 Minuten in den Ofen geben, zur Halbzeit einmal umdrehen.
2 Knobizehen
0,5 TL Oregano
Chiliflocken
800 g stückige Tomaten (Dose)
1 EL Öl
0,25 TL Salz
In einem Gusseisernen Topf, der Ofen-tauglich ist, den Knoblauch und die Gewürze bei kleiner Hitze anrösten. Die Tomaten hinzufügen, die Hitze erhöhen und alles köcheln lassen. Die Hitze wieder reduzieren und ca. 15 Min. köcheln lassen. Mit Salz & Pfeffer kräftig abschmecken.
Sollten die Tomaten zu sauer sein, ein wenig Süße (Agavendicksaft, Zucker,...) hinzufügen.
50 g Panko
225 g Ricotta
50 g Pecorino
0,5 Topf Basilikum
Zitronensaft
Salz & Pfeffer
Den Käse fein reiben, den Basilikum hacken und zusammen mit den anderen Zutaten vermengen. Alles kräftig abschmecken.
Die Kartoffeln in 1 cm große Würfel schneiden und hinzugeben.
50 g PecorinoDie Masse auf den Auberginenscheiben verteilen und diese aufrollen. Auf die Tomatensauce geben.
Den Topf für 5 Minuten simmern lassen.
Den Käse reiben und auf den Rouladen verteilen.
Für ca. 5-10 Minuten im Ofen unter den Grill stellen.

   
Portionen:4
Typ:Hauptmahlzeit
kcal:505
Zeit:90 Min.
Saison:Juli - September
Quellen:Vegetables Illustrated: An Inspiring Guide with 700+ Kitchen-Tested Recipes
Nährwerte:
Zutatenliste:

5 Kommentare

  • Art-ki

    Dear Heike,
    We’d like to thank you for the delicious dishes you prepared for us, we are trying to experiment with your recipes! We also thank you for welcoming us so kindly, and we all hope to be your and Shige sensei’s guests once again in May 2020, and to have another pleasant experience together.
    Best regards from all of the Pasquale Minardi’s Accademia Art-ki members

  • Aimee

    Using cups, tablespoons, and ounces is the only way to cook! I will never understand metrics and am so confused by European recipes. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.