One-Tray-Pasta mit Kürbis, Pilzen und Thymian

Print Friendly, PDF & Email

Ich bin soooo begeistert von diesem Rezept!

Es gibt ganze Kochbücher zu „One-Pot-Pasta“. Bei dieser Zubereitungsart wird ein Nudelgericht mit allen Zutaten in einem Topf gekocht. Die rohen Nudeln kommen z.B. mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern in einen Topf und alles gart zusammen unter gelegentlichem umrühren. Heraus kommt ein leckers Nudelgericht und man hat wenig Abwasch!

Bei der One-Tray-Pasta wird alles zusammen im Ofen in einem tiefen Backblech gebacken. Man muss nur vorsichtig sein beim eingießen und umrühren, ansonsten versaut man den Ofen. Durch das Garen im Ofen bekommt der Kürbis und die Pilze ein tolles Aroma, der Thymian entfaltet sich und die Nudeln werden teilweise knusperig.

Jetzt, nachdem das große Schlemmen fast vorbei ist, kann man mit wenig Aufwand ein sehr besonderes Gericht zaubern.

Ach, und eine Sache zur Aussprache: es ist Ho-kai-dō nicht Hok-ka-i-dō! Klugscheißerei muss auch mal sein 🙂

Zutat Verarbeitung
600 g Hokkaido - Kürbis
400 g Champignons
100 g rote Zwiebeln
2 Knobizehen
400 g Penne
Den Kürbis halbieren, die Kerne und Fasern herauskratzen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Die Champignons vierteln, Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln.
Das Gemüse mit den Penne mischen und auf ein tiefes Backblech geben.
Den Backofen auf 200° C vorheizen.
1 Bund Thymian
Den Thymian zupfen und fein hacken.
1 L kochendes Wasser
4 TL Gemüsebrühe (Pfiffikus)
200 g Sahne
1 TL Pfeffer
1 TL Paprikapulver edelsüß
Die Gemüsebrühe in kochendes Wasser geben, die Sahne hinzufügen, mit Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Das Backblech mit dem Gemüse in den Ofen geben und die Gemüsebrühe-Sahne Mischung darüber gießen. Danach kann man das Blech schwer bewegen, ohne eine Sauerei zu veranstalten. Daher sollte es schon in den Ofen geschoben sein. Es sollte möglichst alles bedeckt sein. Wenn nicht, keine Sorge, das Gemüse wird schrumpfen!
Das Gemüse für 30 Minuten im Ofen backen, dabei alle 10 Minuten das Gemüse umrühren. Versucht möglichst die Nudeln von oben unter das Gemüse zu heben. Die Nudeln rösten ein wenig und bekommen ein besonderen Geschmack, aber zu lange geröstet werden sie hart.
60 g Parmesan
Salz & Pfeffer
Den Käse grob raspeln und nach den 30 Minuten auf dem Gemüse verteilen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei ausgeschaltetem Ofen noch 10 Minuten im Ofen ruhen lassen.
40 g ParmesanEntweder die Pasta auf Teller geben und servieren, oder zwischendurch eine große Schüssel mit heißem Wasser füllen. Wenn die Pasta fertig ist, das Wasser ausschütten, die Schüssel ist nun angewärmt und die Pasta einfüllen.
Je nach belieben mit Parmesan bestreuen.
Jetzt bleibt mir nur noch einen guten Appetit zu wünschen!

   
Portionen:4
Typ:Hauptspeise
kcal:740
Zeit:20 Minuten + 40 Minuten backen
Saison:September-November
Quellen:köstlich vegetarisch 05/2018
Nährwerte:
Zutatenliste:

2 Kommentare

  • Marita

    Liebe Heike, heute ausprobiert, denn wir waren 4Personen!
    Tochter: ohne Knofi, Zwiebeln zum Bruder geschoben, ansonsten großartig.
    Sohn: kein Fleisch, kein Knobi, aber interessanter Geschmack.
    Mutter: na ja, die Nudeln sind nicht weich, schmeckt aber ganz gut.
    Ich: freue mich auf die Variante mit Knoblauch und finde es total gut. Das heißt, es gibt’s noch mal!!
    Lächelnde Grüße Marita

  • shige

    Danke für die immer wieder leckere Gerichte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.