Spargel im Filoteig mit Petersilien-Salsa und grünem Salat

Print Friendly, PDF & Email

Hier ein etwas anderes Rezept für Spargel. Im Original wird weißer Spargel verwendet, der erst blanchiert wird. Ich mag lieber grünen Spargel und habe ihn ohne blanchieren verwendet. Hat sehr gut funktioniert und spart einen Zubereitungs-Schritt 🙂 Auch schäle ich den Spargel nicht, ich schneide nur die Enden ab.

Beim Aufschreiben des Rezepts kam mir die Idee, etwas Frischkäse oder Creme fraiche mit dem Spargel in den Filo-Teig zu geben. Das habe ich dann gleich in einem 2. Versuch ausprobiert und ich muss sagen: es ist nicht nötig! Der Geschmack des Spargels wird durch den Creme fraiche etwas unterdrückt, obwohl ich nur ein wenig verwendet habe. Also besser beim Ursprungsrezept bleiben! 🙂

Das Rezept steigert meine Vorfreude auf die Ernte meines eigenen Salats im Garten! Dieses Jahr habe ich es geschafft, mehr als nur Kräuter anzupflanzen. Es gibt Kartoffeln, Blaubeeren, Himbeeren, Mini-Kiwi, Radieschen, Weißkohl, Blumenkohl und verschiedene Salate. Drückt mir die Daumen, dass alles gut wächst und ich ernten kann.

Zutat Verarbeitung
20 Stk. grüner Spargel Option 1:
Grünen Spargel an den Enden abschneiden. Dabei merkt man wie weit er verholzt ist.
20 Stk. weißer Spargel
1 TL Zucker
1 TL Salz
Option 2:
Weißen Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. In einem Topf mit Zucker und Salz für ca. 3 Minuten blanchieren.
Den Ofen auf 180° C vorheizen
1 TL Zitronenschale
1 EL Zitronensaft
50 g Parmesan
1 Päckchen Filo-Teig (ca. 250 g)
Salz
Backpapier
2 EL Bratöl
Die Zitrone waschen und die Schale abreiben und den Saft auspressen.
Den Parmesan fein reiben und mit 1 TL Zitronenschale vermischen.
Den Filo-Teig je nach Größe halbieren oder dritteln. Je eine Spargel-Stange auf den Teig legen, mit Salz und der Parmesan-Zitronen-Mischung bestreuen und an den Seiten einschlagen. Danach den Spargel im Teig aufrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Wenn alle Spargelstangen eingepackt sind mit dem Öl bepinselt für ca. 20 Minuten im Backofen backen.
2 Bund glatte Petersilie
1 Knoblauchzehe
5-6 EL Olivenöl
1 TL Senf
Salz & Pfeffer
1 TL Zitonensaft
Die Petersilie grob verlesen und alles zusammen mit dem Zauberstab pürieren.
150 g Joghurt
1 TL Agavendicksaft
1 EL Zitronensaft
Salz & Pfeffer
Die Zutaten zu einem Dressing verrühren.
1 Kopf Lollo biancoDen Salat waschen und zupfen. Auf Tellern mit dem Dressing, den Spargelstangen und der Salsa servieren.
   
Portionen:4
Typ:Hauptspeise
kcal:480
Zeit:45 Minuten
Saison:April-Juni
Quellen:köstlich vegetarisch 3/2018
Nährwerte:
Zutatenliste:

3 Kommentare

  • Marita

    Liebe Heike,

    Danke für diese Idee! Es gab keinen Filoteig, also habe ich mir einen gemacht mit Hilfe der Nudelmaschine. Dann kam mir noch die Idee, Estragonblätter mit einzuwalzen, was nicht nur hübsch aussieht, sondern auch geschmacklich super passt. Aber leider vergaß ich, den Spargel (grün) zu salzen, so dass der Kontrast zur Salsa ziemlich heftig war…

    Trotzdem ein super Rezept!
    Grüße Marita

    • Ich bin immer begeistert von Deinen kreativen Ideen! Estragon kann ich mir auch super vorstellen.
      Hast Du ihn zwischen 2 Schichten gelegt und nochmal durch die Nudelmaschine laufen lassen, oder einfach nur auf den Teig gelegt?
      Viele liebe Grüße
      Heike

      • Marita

        Zwischen zwei Teigplatten gelegt…ich erinnerte mich, dass ich mit meinen Kids Nudelteig mit Kräutern so hergestellt habe und es hat Spass gemacht, auf diese Weise mit Lebensmitteln zu ‘spielen’.
        Aus dem ersten nicht ganz so geglückten Filoteig ist kurzerhand ein Strudel mit Mandeln und Rosinen geworden, einfach mit Quark bestrichen und dann als Spirale gerollt. Dem 2. Versuch habe ich Ruhe über Nacht im Kühlschrank gegönnt, was wunderbar gelungen ist.
        Lieen Gruß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.