Eingelegte Eier

Print Friendly, PDF & Email

Heute mal etwas ganz anderes. Diese eingelegten Eier sehen einfach super aus und machen sich gut für ein Picknick, Brunch oder einfach als Snack.

Da nur der Sud der Roten Beete verwendet wird bleiben die Stücke übrig. Diese kann man für Salate, Kuchen oder Bowls verwenden.

Wenn die Eier 12 Stunden gezogen haben ergibt sich ein Pinker Rand von ca. 5 mm. Ich habe ausprobiert was nach längerem ziehen passiert und egal ob man die Eier aus dem Sud nimmt, oder sie darin lässt, das Eiweiß färbt sich fast komplett Pink. Der Geschmack wird nur leicht intensiver.

Zutat Verarbeitung
6 EierDie Eier ca. 8 Minuten hart kochen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
1-2 Rote Beeten
300 ml Wasser
Die frische Rote Beete schälen und in kleine Würfel schneiden.
Für 20 Minuten köcheln lassen. Den Sud auffangen und zurück in den Topf geben.
1 kleine Zwiebel
200 ml Apfelessig
40 g Zucker
2 Kardamomkapseln
1 Stück Sternanis
Die Zwiebel in Streifen schneiden und mit den anderen Zutaten zu dem Sud geben, aufkochen und solange köcheln lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Dann abkühlen lassen
1 großes EinmachglasDie Eier pellen und in das Glas geben. Mit dem Sud aufgießen. Ich habe noch ein paar Zwiebelstreifen und Rote Beete Würfel hinzugefügt. Das Glas verschließen und für ca. 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
   
Portionen:6
Typ:Snack
kcal:90
Zeit:45 Minuten + 12 Stunden ziehen
Saison:immer
Quellen:Speisekammer von Lisa Eisenman Frisk & Monica Eisenman
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.