Aloo paratha – Ein Indisches Frühstück

Print Friendly, PDF & Email

Ich bin immer auf der Suche nach einem schönen Frühstücks-Rezept. Etwas warmes, dass auch aus Sicht des Ayurveda gut tut.

Bei meiner Suche bin ich auf diese gefüllten Fladen aus dem Punjab im Norden Indiens gestoßen. Es erscheint vielleicht zuerst etwas aufwändig, aber ich finde sie einfach und schnell gemacht! Wenn man vorgekochte Kartoffeln hat, ist es am einfachsten.

Sie schmecken wunderbar würzig und werden mit Ghee, Butter, Chutneys, oder Pickles serviert.

Interessanterweise passen die Koriander-Blätter auch sehr gut dazu. Dadurch, dass sie mitgebraten werden haben sie nicht mehr dieses seifige Aroma. Wer sie partout nicht mag ersetzt sie einfach durch Petersilie. 

Im Original Rezept wir ein Indisches Mehl verwendet, das Atta heißt und aus Hartweizen hergestellt wird. Ich habe leider keins probieren können und einfaches Vollkornweizenmehl verwendet. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch Dinkelmehl gut schmeckt.

Die Fladen können sehr gut variiert werden, indem man eine andres Gewürzmischung verwendet. Dazu eignen sich die Gewürze für die Jahreszeiten, oder spezielle Mischungen für die Doshas.

Ein schöne Beschreibung mit Bildern könnt Ihr hier finden: Cook with Manali!

Zutat Verarbeitung
190 g Vollkornmehl
1 TL Ghee
0,25 TL Salz
Wasser
Alle Zutaten in einer Küchenmaschine vermengen und nach und nach Wasser hinzufügen bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Diesen ca. 20 Minuten ruhen lassen.
3 gegarte Kartoffeln
0,25 TL Ajwain
1 grüne Chili
1 kleine Zwiebel
2 EL frischer Koriander
0,25 TL Kreuzkümmel gemahlen
0,25 Garam Masala
0,25 Amchur
1 Prise Chilipulver
1 TL Salz
Die Kartoffeln können sehr gut am Vorabend gekocht werden.
Diese dann mit dem Kartoffelstampfer zu einem Brei drücken und mit fein gewürfelten Chili, Zwiebel, gehacktem Koriander und den Gewürzen vermengen.
Mehl
Ghee
Den Teig in 6 Portionen aufteilen und mit dem Nudelholz auf einer bemehlten Fläche zu runden Fladen ausrollen.
Auf die Fladen etwas Ghee verteilen und die 2-3 EL der Kartoffelfüllung in die Mitte des Fladens setzen. Genug Rand lassen! Den Rand des Fladens an einer Stelle halten und Stück für Stück den Rand in Falten legen, sodass ein geschlossener Bonbon entsteht. Diesen flach drücken, sodass eine flache Kugel entsteht. Nun vorsichtig ausrollen.
GheeEtwas Ghee in einer Pfanne erhitzen und die Fladen von beiden Seiten goldbraun backen.

   
Portionen:6
Typ:Frühstück
kcal:258
Zeit:20 Min. Vortag + 25 Min. + 30 Min. backen
Saison:immer
Quellen:Cook with Manali
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.