Grünkern-Zwiebel-Bällchen mit Senf-Dip

Print Friendly, PDF & Email

Dieses Gericht habe ich zu Silvester gemacht und es war das, was mich am meisten überrascht hat. Mal ehrlich – was denkst Du über Grünkern-Bratlinge? Ich habe da gleich das Bild von Mensa-Essen im Kopf, was etwas besser als Pappe schmeckt. Ich bin so froh, dass sich in den letzten Jahrzehnten einiges in der Vegetarischen Küche verbessert hat. Ich glaube, dass diese Bällchen auch Karnivoren sehr gut schmecken werden 🙂

Da ich keinen Grünkernschrot bekommen konnte, habe ich die ganzen Grünkerne in meiner sehr zuverlässigen alten Kaffeemühle gemahlen. Das hat sehr gut funktioniert.

Die Bällchen sind ganz toll für ein Brunch oder Picknick, sie können warm und kalt gegessen werden.

Zutat Verarbeitung
450 ml Gemüsebrühe
250 g Grünkernschrot
Gemüsebrühe aufkochen, denn Grünkernschrot hinzufügen und einmal aufkochen lassen. Danach den Herd ausstellen und den Grünkern ca. 15 Minuten quellen lassen.
250 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Bratöl
Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln und in dem Öl und ca. 10 Minuten anschwitzen. Zu dem Grünkernschrot geben und vermischen.
2 EL Senf
2 EL Sojasoße
2 TL Majoran
Salz & Pfeffer
Die Zutaten zu dem Grünkern geben und alles gut vermengen. Sehr kräftig abschmecken. Danach abkühlen lassen.
150 g saure Sahne
75 g vegane Mayonnaise
2 EL Senf
Salz & Pfeffer
Die Zutaten zu einem Dip verrühren.
3 EL BratölDie Grünkernmasse zu kleinen Bällchen mit ca. 3 cm Durchmesser formen. In heißen Öl von allen Seiten goldbraun anbraten.

   
Portionen:30
Typ:Snack
kcal:65
Zeit:55 min.
Saison:immer
Quellen:köstlich vegetarisch 6/2019
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.