Buchweizenkuchen

Print Friendly, PDF & Email

Ich finde den Titel wird diesem Kuchen nicht gerecht! Es klingt etwas trocken und langweilig. Und das ist er ganz bestimmt nicht! Es ist ein ganz tolles Rezept für einen sehr leckeren Genuss, der dabei auch noch wunderbar leicht ist.

Lasst Euch aber bitte nicht verführen zu viel davon zu essen 🙂

Gefunden habe ich das Rezept in einem ganz tollen Kochbuch: “Ayurvedische Wohlfühlküche” von Divya Alter. Dieses Buch macht es sehr einfach den Ayurvedischen Ernährungsregeln zu folgen und es bietet sehr viele Tipps rund um jedes Rezept ohne den Leser mit Fachbegriffen zu erschlagen. Ich finde es sehr gelungen!

Natürlich muss man Prioritäten setzen und deshalb habe ich mich zuerst für ein süßes Rezept entschieden 🙂

Zutat Verarbeitung
Ofen auf 190° C vorheizen.
Backform, 23 cm
Kokosöl
Die Backform mit Kokosöl fetten.
120 ml Kokosöl
75 g Datteln
80 g Äpfel
120 ml Mandelmilch
Die Zutaten in einem Mixer oder mit dem Zauberstab pürieren.
150 g Buchweizenmehl
100 g Vollrohrzucker
2 EL Pfeilwurzpulver
1 TL Zimt
1 TL Backpulver
0,25 TL Natron
Die Zutaten in einer Küchenmaschine mit dem Püree zu einem Teig vermischen.
30 g MandelstifteDen Teig in die Form geben und mit den Mandeln bestreuen.
Für ca. 20 Minuten backen.
Mit einem Zahnstocher prüfen und abkühlen lassen.

   
Portionen:8
Typ:Kuchen
kcal:308
Zeit:10 min. + 20 min. backen
Saison:Frühling-Sommer
Quellen:Ayurvedische Wohlfühlküche
Nährwerte:
Zutatenliste:

2 Kommentare

  • Marita Paulick

    Liebe Heike,

    ein Kuchen ohne Ei, dazu noch ein Mehl ohne Gluten, so ganz habe ich nicht geglaubt, dass das geht!
    Das Ergebnis schmeckt gar köstlich!!
    Allerdings habe ich Zucker und Kokosöl reduziert, nachdem der erste Versuch mir zu süß/fett war…

    Vielen Dank dafür!
    Marita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.