Korma-Masala-Paste

Print Friendly, PDF & Email

OK, das Foto ist jetzt nicht besonders verführerisch, aber mit dieser Paste lässt sich ganz wunderbar und schnell ein leckeres Gemüse-Curry zaubern. Es kann im Kühlschrank für ca. eine Woche aufbewahrt werden.

Für das Curry kann jedes Gemüse verwendet werden, einfach anbraten, die Korma-Masala-Paste und Kokosmilch oder eine Hafercreme dazu geben und je nach Gemüse im geschlossenen Topf garen lassen. Dazu etwas Reis und fertig ist eine lecker Mahlzeit!

Ich habe Blumenkohl, Kartoffeln und frische Erbsen verwendet, im Kochbuch “Karma Food” werden Süßkartoffeln, Zucchini, Aubergine und Paprika genutzt. Ihr seht, da kann man alles was gerade da ist verwenden 🙂

Die Paste kann mit einer Küchenmaschine, Mixer, Pürierstab oder sogar im Mörser erstellt werden. Je nachdem wieviel Muskelkraft man aufwenden möchte.

Zutat Verarbeitung
40 g CashewkerneDie Cashekerne in Wasser für ca. 60 Minuten einweichen.
1 Zwiebel
1 Tomate
2 cm Ingwer
2 Knoblauchzehen
1 grüne Chili
Das Gemüse putzen und in grobe Würfel schneiden.
4 cm Zimtstange
4 Gewürznelken
0,5 TL Kreuzkümmel
0,5 TL Fenchel
1 TL Koriander
2 Kapseln Kardamom
Die Kardamom Kapseln öffnen und die Saat herausnehmen. Die ganzen Gewürze in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie duften.
0,5 TL Chilipulver
1 TL Garam Masala
0,5 TL Kurkuma
Die gerösteten Samen mit den weiteren Gewürzen in einen Mixer geben und einmal durchmixen. Die Cashewkerne abgießen und mit dem Gemüse hinzufügen und alles fein pürieren.
10 g Koriandergrün
3 EL Kokosflocken
1 Limette
Den Koriander, die Kokosflocken und den Saft der Limette hinzufügen und alles nochmal pürieren. Es sollte eine geschmeidige Paste entstehen.

   
Portionen:4
Typ:Gewürzmischung
kcal:k.a.
Zeit:70 min.
Saison:immer
Quellen:Karma Food
Nährwerte:k.a.
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.