Zwetschgen-Topfenkuchen mit Streuseln

Print Friendly, PDF & Email

Es ist Spätsommer und da muss man einfach einen Zwetschgen-Kuchen essen. Ich hoffe, ohne die freundliche Begleitung von Wespen! Dieser hier ist eigentlich für Marillen gedacht, schmeckt aber auch sehr gut mit Pfirsichen, Nektarinen, Kirschen, Pflaumen, oder eben Zwetschgen.

Ich mag es, dass die Zwetschgen eine gewisse Säure mitbringen und insgesamt ist der Kuchen nicht zu süß.

Der Kuchen wird in 3 Schritten gebacken, das soll aber bitte niemanden abschrecken! Das Ergebnis wird jeden überzeugen.

Zutat Verarbeitung
26 cm Ø Springform
Butter
Backpapier
Die Form mit dem Backpapier auslegen und schließen. Das überstehende Papier abschneiden und den Rand einfetten.
80 g kalte Butter
50 g Puderzucker
1 Päckchen Bourbon - Vanillezucker
150 g Dinkelmehl Type 630
1 EL kaltes Wasser
Salz
Die Zutaten mit den Händen zu einem Teig verkneten. In diesem Fall kann man wohl sagen, dass Handarbeit besser ist als die einer Maschine.
Den Teig in der Springform drücken und einen ca. 2 cm hohen Rand formen.
Mit einer Gabel den Boden mehrfach einstechen.
Die Form für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Den Ofen auf 180° C vorheizen.
Den Teigboden für 10 Minuten backen.
2 Eier
60 g weiche Butter
Die Eier mit der Butter schaumig schlagen.
500 g Topfen
125 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillepudding
Den Magerquark, Puderzucker und Vanillepuddingpulver hinzufügen. Nochmal 1 Minute verrühren.
1 Bio-Zitrone
Salz
2 TL der Zitronenschale abreiben und mit dem Salz zu der Quarkmasse geben
Die Quarkmasse auf dem Teigboden verteilen und weitere 15 Minuten backen.
500 g ZwetschgenDie Zwetschgen halbieren, die Steine entfernen.
60 g Dinkelmehl Type 630
40 g kalte Butter
40 g Rohrohrzucker
Aus den Zutaten mit den Händen Streusel formen.
Die Zwetschgen mit der Schnittfläche nach unten auf der Quarkmasse verteilen und mit den Streuseln bestreuen.
Für weitere 35-40 Minuten backen.
Ich fand es sehr schön, den Kuchen noch lauwarm zu essen.

   
Portionen:12
Typ:Kuchen
kcal:320
Zeit:110 min.
Saison:Juli-Oktober
Quellen:köstlich vegetarisch 5/2021
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.