Nudelsotto mit Auberginen und Feta

Print Friendly, PDF & Email

Ein schönes Rezept, dass wieder mal einfach gelingt und richtig gut schmeckt. Es lohnt sich immer alte Hefte der köstlich vegetarisch durchzublättern und Rezepte zu entdecken 😉

Man kann das Nudelsotto auch mit anderen kleinen Nudeln machen, sollte man die Kritharaki nicht bekommen. Ich mag diese Sorte allerdings sehr gerne.

Zutat Verarbeitung
Den Ofen auf 180° C vorheizen.
500 g Auberginen
2 EL Olivenöl
Backpapier
Die Aubergine in 1,5 cm große Würfel schneiden, mit dem Olivenöl vermengen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Für ca. 15 Minuten in den Ofen geben.
1 L GemüsebrüheDie Gemüsebrühe mit heißem Wasser anrühren und bereit stellen.
120 g rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
Die Zwiebeln und den Knoblauch in feine Würfel schneiden. In dem Öl anschwitzen.
350 g Kritharaki-Nudeln
2 Lorbeerblätter
Die Nudeln und die Lorbeerblätter hinzufügen kurz anschwitzen und mit der Gemüsebrühe knapp bedecken. Bei niedriger Hitze immer wieder umrühren und etwas Gemüsebrühe angießen.
100 g Soft-Tomaten
1 EL Thymian
Die Tomaten in Streifen schneiden und mit dem Thymian nach ca. 8 Minuten zu dem Sotto geben. Gleichzeitig die Auberginenwürfel hinzufügen.
So lange rühren und angießen bis die Nudeln bissfest sind.
200 g Feta
Salz & Pfeffer
Muskat
Zitrone
Den Feta zerbröseln, hinzufügen und alles mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Den Topf mit einem Deckel verschließen und nochmal 5 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen.

   
Portionen:4
Typ:Hauptmahlzeit
kcal:670
Zeit:35 Min.
Saison:immer
Quellen:köstlich vegetarisch 2/2013
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.