Pudla und Apfel-Chutney

Print Friendly, PDF & Email

Ich hatte wieder das Vergnügen für eine Gruppe fröhlicher Menschen zu kochen. Dafür habe ich mir Rezepte aus dem Buch „Ayurveda Alchemist – Die große Ayurveda Kochschule“ von Sandra Hartmann ausgesucht. Die Rezepte sind gut, aber leider haben sich hier und da ein paar kleine Fehler eingeschlichen. Aber das lässt sich gut mit Erfahrung ausgleichen.

Die nächsten 2 Wochen werde ich weitere Rezepte posten, die ich zusammen mit den Pudla gereicht habe. Neben den Pudla (Gemüsepuffer) und einem Apfel-Chutney gehörten noch eine Würzige Kartoffel-Pfanne, Auberginen-Raita, eine Gemüse-Tajine und Schokokugeln. Alles passt wunderbar zusammen und kann „Family-Style“ geteilt werden.

Das schöne an den Pudla ist auch, dass sie funktionieren. Ich habe oft Gemüsepuffer oder Bratlinge ohne Ei ausprobiert und diese halten oft sehr schlecht zusammen. Bei diesem Rezept ist das Ergebnis richtig gut.

Zutat Verarbeitung
1 Paprika, rot
1 Karotte
1 Zucchini
1 Stück Hokkaido - Kürbis
1 Chilischote, rot
1 EL Petersilie, gehackt
Das Gemüse putzen und raspeln. Die Chilischote und die Petersilie fein hacken.
Ich empfehle das Gemüse in einem Sieb ordentlich abtropfen zu lassen.
130 g Kichererbsenmehl
1 Msp. Asafötida
0,5 TL Kurkuma
0,5 TL Koriander, gemahlen
0,5 TL schwarzer Kümmel
0,25 TL schwarzer Pfeffer
1 TL Salz
0,3 TL Weinstein - Backpulver
Die Zutaten in einer Schüssel vermengen und das Gemüse hinzugeben. Alles gut durchmischen.
ÖlDie Pudla in einer Pfanne langsam ausbacken. Sobald sie von der einen Seite eine Kruste haben können sie gewendet werden.
Die fertigen Pudla können im Ofen warm gehalten werden.

   
Portionen:4
Typ:Hauptspeise
kcal:297
Zeit:15 Min. + 20 Min. ausbacken
Saison:August - November
Quellen:Ayurveda Alchemist: Die große Ayurveda Kochschule von Sandra Hartmann
Nährwerte:
Zutatenliste:


Hier das Rezept für das Apfel-Chutney. Es ist süß würzig und kann auch für Desserts genutzt werden.

Zutat Verarbeitung
1 kg ÄpfelDie Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Ich empfehle 4 verschiedene Sorten zu nehmen, die dann unterschiedliche Konsistenzen und Geschmack in das Chutney bringen.
1 EL Kokosfett
1 TL Anissamen
Die Anissamen in dem Kokosfett anrösten, die Apfelstücke hinzufügen.
1 EL frischer Ingwer, fein gewürfelt
0,5 TL Zimt
3 Nelken
1 Sternanis
0,5 TL Kurkuma
Die Gewürze hinzufügen und mit anrösten.
50 ml ApfelsaftDen Apfelsaft hinzufügen und ca. 5 Min. mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Den Deckel entfernen und weitere 10 Min. köcheln lassen.
2 EL Rohrzucker
1 Prise Salz
Salz und Zucker hinzufügen und noch 2 Min. weiter köcheln.

   
Portionen:8
Typ:Beilage
kcal:94
Zeit:5 Min. + 20 Min. köcheln
Saison:August - Oktober
Quellen:Ayurveda Alchemist: Die große Ayurveda Kochschule von Sandra Hartmann
Nährwerte:
Zutatenliste:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.