Gemüse-Tajine und Schokokugeln

Print Friendly, PDF & Email

Hier der versprochene 3. und letzte Teil zu dem kompletten Menü der letzten 2 Wochen.

Zu den Pudla, Apfel-Chutney, Würzigen Kartoffelpfanne und Auberginen-Raita gibt es nun noch eine Gemüse-Tajine und Schokokugeln. Nein, keine Sorge! Die werden nicht zusammen gegessen 🙂

Im Ayurveda sollte das Essen alle Geschmacksrichtungen beinhalten. Diese sind Süß, Sauer, Salzig, Scharf, Bitter und Herb. Dazu ist die Verdauung in unterschiedliche Phasen unterteilt und sie beginnt mit Süß. Daher ist ein kleiner süßer Appetizer genau das Richtige. Zu dem Zweck habe ich am Anfang eine Runde Schokokugeln verteilt. Danach gab es dann die anderen Gerichte.

Gemüse-Tajine

Die Tajine ist ein markanter Kochtopf aus Nordafrika, der den Inhalt schmort und schonend gart. Der Dampf steigt auf und kondensiert im Deckel. So bleiben die Inhaltsstoffe enthalten und heraus kommt ein sehr aromatisches Gericht.

Meine Tajine ist nur für 2 Personen, sodass ich einen Gusseisernen Topf mit Deckel genommen habe. Ein Römer-Topf ist auch eine Option.

Zutat Verarbeitung
170° C
2 Auberginen
2 Zucchini
3 Kartoffeln
2 rote Paprika
2 Tomaten
1 rote Chilischote
Das Gemüse waschen und in 2 cm Würfel schneiden. Die Chilischote fein hacken.
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Korianderpulver
1 TL Kurkuma
1 TL Paprikapulver, edelsüß
0,5 TL Asafötida
0,5 TL schwarzer Kümmel
1,5 TL Salz
0,3 TL Pfeffer
50-70 ml Olivenöl
100 ml Wasser
Das Gemüse mit dem Öl und den Gewürzen vermischen und in die Tajine geben. Das Wasser hinzugeben und in den Ofen auf ein Rost stellen. Je nach Größe der Tajine auf eine der unteren Stufen.
Für ca. 90 Minuten schmoren lassen.
optional:
frischer Koriander oder Petersilie
Wer möchte kann das fertige Gemüse mit frisch gehackten Kräutern bestreuen.

   
Portionen:4
Typ:Hauptspeise
kcal:263
Zeit:10 Min. + 90 Min. im Ofen
Saison:July-Oktober
Quellen:Ayurveda Alchemist: Die große Ayurveda Kochschule von Sandra Hartmann
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schokokugeln

Die Schokokugeln sind hier als appetitanregender Appetizer gedacht. Natürlich können sie auch als Snack zwischendurch gegessen werden.

Zutat Verarbeitung
200° C
240 ml Kokos- oder Mandelmilch
1 Bio-Orange
80 ml Sonnenblumenöl
1 EL Kichererbsenmehl
1 Prise Salz
150 g Vollrohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
0,5 TL Kurkuma
1 Prise Pfeffer
4 EL Kakao
Die Schale der Bio-Orange abreiben und den Saft auspressen. Beides mit den anderen Zutaten gut verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Damit sich der Kakao nicht verklumpt, besser vorher in der Kokos- oder Mandelmilch auflösen.
240 g Vollkornmehl
2/3 Päckchen Weinstein-Backpulver
Das Mehl und Backpulver kurz und kräftig unterrühren.
In eine gefettete Kuchenform geben und glatt streichen.
In den Ofen geben, 10 Minuten backen und auf 180° C reduzieren. Weitere 25 Minuten backen. Den Kuchen gut auskühlen lassen.
4-6 EL Kirschmarmelade
150 g geriebene Walnüsse
Kokosraspeln
Den Kuchen mit den Fingern zerbröseln und mit den weiteren Zutaten vermischen. Zu Kugeln formen und in den Kokosraspeln wälzen.
Die Schokokugeln halten sich 3 Tage im Kühlschrank und lassen sich somit sehr gut im Voraus vorbereiten.

   
Portionen:25
Typ:Vorspeise, Snack
kcal:169
Zeit:10 Min. + 35 Min. backen + 30 Min. abkühlen + 30 Min. formen
Saison:immer
Quellen:Ayurveda Alchemist: Die große Ayurveda Kochschule von Sandra Hartmann
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.