Käse-Rosmarin-Shortbreads

Print Friendly, PDF & Email

Diese Shortbreads sind absolut verführerisch! Sie eignen sich ganz hervorragend als kleines Mitbringsel. Lange halten werden sie sich aber nicht 🙂 Kühl und trocken gelagert, könnten sie mehrere Wochen halten.

Dazu kommt, dass sie ganz simple in der Herstellung sind. Der Teig wird in einem Blitzhacker vermischt. Meiner ist nicht groß genug für die ganzen Zutaten, daher habe ich alles erst in einer Schüssel gemischt und dann in 2 Portionen im Blitzhacker bearbeitet.

Außerdem habe ich aus versehen die doppelte Menge Parmesan verwendet, welches im Ergebnis genau richtig war. Meiner Meinung nach kann nicht genug Parmesan in den Keksen sein.

Zutat Verarbeitung
180 g Dinkelmehl Type 630
100 g Butter
80 g Blauschimmelkäse
40 g Parmesan
2 Zweige Rosmarin
1 Prise Pfeffer
15 ml Wasser
Den Rosmarin fein hacken, den Parmesan grob reiben oder mit dem Messer in kleine Würfel schneiden. Mit den anderen Zutaten im Blitzhacker vermengen. Auf eine Arbeitsfläche geben und mit den Händen kurz verkneten.
FrischhaltefolieDen Teig in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
BackpapierDen Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ca. 0,5 cm Dick ausrollen. Mit einem gezackten Teigrädchen in Stücke schneiden und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech legen .
Nochmal 30 Minuten möglichst kühl stellen.
SalzDen Backofen auf 180° C vorheizen und die Shortbreads für 15-20 Minuten goldgelb backen.
Noch warm mit Salzflocken bestreuen.

   
Portionen:30
Typ:Snacks
kcal:59,5
Zeit:10 Minuten + 60 Minuten ruhen + 20 Minuten backen
Saison:immer
Quellen:Lust auf Genuss 12/2020
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.