Kitchari

Print Friendly, PDF & Email

Wenn man sich mit Ayurveda beschäftigt kommt man am Kitchari nicht vorbei. Es ist DAS Gericht für alle Gelegenheiten: bei der Kur, für Tage, an denen man etwas leichtes benötigt und jederzeit wenn man Lust darauf hat.

Das Kitchari wird oft in einem gekocht, aber Reis und Mungbohnen haben eine andere Garzeit und ich finde es viel angenehmer, beides getrennt zu kochen. Das habe ich glücklicherweise bei einem Seminar von Stefan Isop gelernt!

Über die Gewürze und das Gemüse kann man es jeder Konstitution, jeder aktuellen Lage und jeder Jahreszeit anpassen. Hier ein paar Vorschläge auf die 3 Konstitutionen bezogen. Wer seine Konstitution nicht kennt sollte einfach auf sein Bauchgefühl hören.

VataPittaKapha
Äther / LuftFeuer / WasserWasser / Erde
salzig, sauer, süßbitter, süß, herbscharf, bitter, herb
Bockshornkleesamen
Fenchelsamen
Kardamom
Koriandersamen
Kreuzkümmel
Senfkörner
Zimt
Ajwan
Dill
Fenchel
Kardamom
Koriander
Kurkuma
Asafötida/Hing
Bockshornklee
Chili/Cayennepfeffer
Ingwer
Koriander
Kreuzkümmel
Kurkuma
Nelken
Pfeffer
Senfkörner
Wacholderbeeren
Zimt
Karotte
Kürbis
Lauch
Pastinake
Rote Bete
Süßkartoffel
Zucchini
Zuckererbse
Artischocke
Aubergine
Blattgemüse
Bohnen
Brokkoli
Erbsen
Kartoffel
Kürbis
Pilze
Rosenkohl
Süßkartoffel
Artischocke
Bohnen, grüne
Brokkoli
Chicorée
Karotte
Kartoffel
Kohlrabi
Lauch
Rettich
Rote Bete
Sellerie

Natürlich gibt es viele verschiedene Rezepte, aber alle dienen dazu den Darm zu reinigen. Beim Übergang der Jahreszeiten ist es sehr empfehlenswert ein paar Tage zu entschlacken.

Ich verwende die Mungbohnen (Mung-Dal = halbierte, geschälte Mungbohnen) ohne sie einzuweichen. Wer große Probleme mit der Verdauung hat sollte sie 12 Stunden einweichen lassen.

Zutat Verarbeitung
1 EL Ghee
0,5 TL schwarzer Senf
0,5 TL Kreuzkümmel
60 g Mungbohnen
400 ml Wasser
1 Zwiebel
1 TL Wintergewürz
0,5 TL Kurkuma
Die Zwiebel nur schälen und im ganzen im Topf mit dem Ghee und den ganzen Gewürzen anbraten. Die Mungbohnen mit dem Wasser hinzufügen und mit den restlichen Gewürzenbei kleiner Flamme ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Wasser für den Reis aufstellen.
1 Möhre
1 Paprika
Das Gemüse in kleine Würfel schneiden und zu den Mungbohnen geben. Leicht umrühren und ca. 10 Minuten weiter köcheln lassen.
100 g Basmatireis
Salz
Den Basmatireis nach Packungsanleitung kochen.
SalzDas Kitchari salzen und mit dem Reis servieren.

   
Portionen:2
Typ:Hauptmahlzeit
kcal:390
Zeit:30 min.
Saison:immer
Quellen:Stefan Isop
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.