Marinierte Kartoffel-Halloumi-Spieße

Print Friendly, PDF & Email

Wenn grillen dann gehören Kartoffeln unbedingt dazu! Hier ein sehr leckeres Rezept, dass auch als Beilage hervorragend schmeckt. Wer den Halloumi nicht mag oder eine vegane Alternative sucht kann gut Räuchertofu nutzen.

Der Halloumi ist je nach Sorte manchmal etwas schwierig zu schneiden, da er dann gerne bricht. Die Stücke dürfen nicht zu dünn sein. Da müsst Ihr etwas Fingerspitzengefühl nutzen.

Ein weiterer Tipp ist es anstatt der Spieße verschiedene Gemüse (Pilze, Zucchini,…) mit der Marinade einlegen und auf den Grill geben.

Die Spieße lassen sich natürlich auch gut im Ofen machen.

Zutat Verarbeitung
16 kleine Kartoffeln
Salz
Die Kartoffeln säubern und mit Schale in Salzwasser ca. 15-20 Minuten köcheln.
250 g rote Paprika
250 g Halloumi
Die Paprika in große Stücke schneiden, den Halloumi halbieren und in 16 Stücke schneiden.
In eine Auflaufform geben.
5 EL Balsamico-Essig
2 EL Sojasauce
4 EL Bratöl
2 EL Agavendicksaft
2 Zweige Rosmarin
1 Knoblauchzehe
Pfeffer
Den Rosmarin hacken, den Knobi in kleine Würfel schneiden und mit den anderen Zutaten in einen Topf geben. Die Marinade für ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen.
8 HolzspießeDie Kartoffeln zu der Paprika in die Auflaufform geben und die Marinade darüber geben, vermischen und eine Stunde ziehen lassen.
Die Holzspieße in einem Wasserbad einweichen.
Die Spieße wie folgt aufbauen: Paprika - Halloumi - Kartoffel - Paprika - Kartoffel - Halloumi - Paprika.
Die restliche Marinade ein eine Schale geben und später zu den Spießen servieren.
Die Spieße für ca. 5-7 Minuten in einer Grillschale auf dem Grill geben. Wenden nicht vergessen!

   
Portionen:4
Typ:Abendessen
kcal:520
Zeit:50 Minuten + 60 Minuten marinieren
Saison:Juni-November
Quellen:köstlich vegetarisch 3/2021
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.