Pilaw mit Cashewkernen & Rosinen

Print Friendly, PDF & Email

Passend zum Gericht letzter Woche heute eine schöne Beilage. Dieser Reis kann gut zu dem Tandoori-Blumenkohl , den Kichererbsen aus dem Chole Kulcha, oder anderen Gerichten serviert werden.

Wer möchte kann den Reis anstatt mit Wasser auch mit Gemüsebrühe zubereiten.

Zutat Verarbeitung
400 g Basmati-ReisDen Reis waschen und für 30 Minuten in Wasser einweichen.
1 EL Ghee
1 Zimtstange
4 Gewürznelken
2 Kardamomkapseln
2 Lorbeerblätter
Die Gewürze anrösten.
4 Knoblauchzehen
4 cm Ingwer
3 EL Wasser
Den Knoblauch schälen und zerdrücken, den Ingwer fein reiben und beides mit dem Wasser zu einer Paste reiben. Zu den Gewürzen geben und kurz anrösten.
2 Zwiebeln
4 grüne Chili
Salz
Die Zwiebel und die Chili fein hacken und in den Topf geben. Bei niedrieger Hitze alles anrösten.
250 g TK-Erbsen
1 L Wasser
Den Reis und die Erbsen hinzufügen, eine Minute anbraten und mit dem Wasser angießen. Für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
100 g Cashewkwerne
100 g Rosinen
1 EL Ghee
Die Cashewkerne und Rosinen in einer Pfanne in dem Ghee anrösten. Vorsicht, sie werden schnell schwarz!
1 EL Minze oder Koriander
Salz & Pfeffer
Die Minze, oder den Koriander, hacken und über das Pilaw geben. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.

   
Portionen:4
Typ:Beilage
kcal725
Zeit:40 Min.
Saison:immer
Quellen:LEON von Jane Baxter & Henry Dimbleby
Nährwerte:
Zutatenliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.