Dukkah – eine leckere Gewürzmischung

Print Friendly, PDF & Email

Ich möchte mit diesem Rezept kleine Kräuterhexen und Hexer aus Euch machen! So hat es sich für mich angefühlt, als ich in der Küche stand und die Zutaten in der Pfanne geröstet und im Mörser verarbeitet habe.

Die Mischung stammt ursprünglich aus Ägypten und schmeckt zu sehr vielen Gerichten wie z.B. Gemüse, Nudeln, Linsen, Salat, Eiern oder Joghurt. Auch als Dip mit Brot und Öl kann man kaum genug davon bekommen. Sie ist toll für kreative Köche, die gerne mit Neuem experimentieren. Probiert Dukkah als Topping auf Salat oder um einer Suppe eine weitere Textur zu geben. Es gibt viele Varianten und man kann sein eigenes Dukkah mit anderen Zutaten kreieren.

Die angegebenen Mengen reichen für ca. 4 Schraubgläser. Es lohnt sich diese Menge zu machen und es ist ein tolles Geschenk oder Mitbringsel!

Ich hatte das Glück, dass ich ein Paket gerösteter Haselnüsse aus dem Piemont geschenkt bekommen hatte. Diese habe ich für das Dukkah verwendet. Wenn ihr „normale“ Haselnüsse verwendet, könnt ihr diese in der Pfanne oder auch bei 200° C Umluft für ca. 10-15 im Ofen rösten. Wenn sie die Haut noch dran haben, werden sie, sobald sie etwas abgekühlt sind und man sie anfassen kann, in ein Küchentuch geben und durch aneinander reiben die Häute abgerubbelt.

Die Mischung sollte innerhalb von 4 Wochen aufgebraucht werden.

Zutat Verarbeitung
150 g Haselnüsse
2 TL Fenchelsamen
2 EL Kreuzkümmel
4 EL Sonnenblumensamen
2 EL schwarze Pfefferkörner
7 EL Koriandersamen
5 EL Sesamsamen
1 TL Nigellasamen
1 TL Anissamen
2 TL Chiliflocken
Alle Nüsse und Gewürze EINZELN & NACHEINANDER in einer Pfanne anrösten bis die jeweilige Zutat duftet, auf einem Teller abkühlen lassen und dann in einem Mörser zerkleinern. Es ist wichtig jede Zutat einzeln zu bearbeiten, da die Röstzeiten unterschiedlich sind und jede Zutat anders im Mörser zerstoßen wird. Die so bearbeiteten Nüsse und Gewürze in eine Schüssel geben.
1 TL Paprika edelsüß
2 TL getrockneter Thymian
3 TL Meersalz-Flocken
Am Ende kommen diese Zutaten pur in die Mischung, ohne vorher geröstet und gemahlen zu werden.
Alles gut durchmischen und in Schraubgläser füllen.

   
Portionen:ca. 400 g
Typ:Gewürz
kcal:gesamt 1.962
Zeit:1 Std.
Saison:immer
Quellen:Süddeutsche Zeitung
Nährwerte:
Zutatenliste:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.