Kartoffel-Erbsen-Pasteten mit Dip = Knich

Print Friendly, PDF & Email

Dieses Rezept stamm aus der Schrot & Korn, welche in jedem Reformhaus/Biomarkt ausliegt. Es gehört in die Levante Küche und eignet sich super für Picknicks, Wanderungen und für die Mittagspause.

Im Original-Rezept wird ein fertiger Pizza-Teig aus dem Kühlregal verwendet, das geht natürlich schnell und einfach, ich habe den Teig aus dem Rezept Kartoffelpizza mit Rosmarin, Taleggio und karamellisierten Zwiebeln verwendet. Auch wird ein Ei mit Milch zum Bestreichen verwendet, ich habe nur Milch verwendet. Dann werden die Teigtaschen nicht ganz so golden, aber das stört mich nicht. Wer keine Dukkah-Mischung hat, kann z.B. auch Curry oder Ras el Hanout verwenden. Ich mag Dukkah sehr gerne und mache immer wieder eine ordentliche Portion. Hier habe ich auch wesentlich mehr als 4 TL verwendet 🙂 Alternativ mischt man einfach Thymian mit ein paar gerösteten und gehackten Haselnüssen.

Zutat Verarbeitung
250 g Kartoffeln, mehlig
Salz
Die Kartoffeln gar kochen und abkühlen lassen.
2 EL Bratöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
100 g TK-Erbsen
Die Zwiebeln und den Knoblauch in medium große Würfel schneiden und in dem Öl goldbraun anbraten. Die Erbsen hinzufügen und ein paar Minuten weiterbraten. In der Zwischenzeit die Kartoffeln pellen, zerdrücken und zu den Zwiebeln geben..
2 TL Dukkah
Salz & Pfeffer
Die Zwiebel-Kartoffel-Masse kräftig würzen.
Den Backofen auf 180° C vorheizen.
400 g Pizzateig
Backpapier
Aus dem Pizzateig Kreise mit 8 cm Durchmesser ausstechen und jeweils ca. 1 TL der Füllung darauf geben und die Ränder kräftig zusammendrücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen.
1 EL weißen & schwarzen Sesam
4 EL Milch
Die Teigtaschen mit Milch bestreichen und mit dem Sesam bestreuen.
Für 20-25 Minuten im Ofen backen.
100 g Frischkäse
80 g Joghurt
2 TL Dukkah
Salz & Pfeffer
Die Zutaten zu einem Dip verrühren und mit den Teigtaschen servieren.

   
Portionen:15
Typ:Hauptspeise
kcal:162
Zeit:60 min. + 25 min. backen
Saison:Juni-November
Quellen:Schrot & Korn
Nährwerte:
Zutatenliste:

2 Kommentare

  • Hallo, liebe Heike!
    Danke für das Rezept. Ich bin ja auch kein Freund von Fertigteigen und freue mich, dass Du mit diesem Rezept auf die bequeme Variante verzichtet hast.
    Werde das auf jeden fall einmal ausprobieren, weil ich schon länger nach leckeren Rezepten gucke, die man zum Picknick machen kann.
    Liebe Grüße von
    Hanna

    • Ich habe beide Möglichkeiten ausprobiert, da ich die doppelte Menge Füllung gemacht habe. Der selbstgemachte Teig war deutlich der leckerste 🙂
      Viel Spaß beim Picknick! Ich würde versuchen die Teigtaschen etwas warm zu halten.
      Grüße
      Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.